Schaumrollen und Noriker

Der letzte Sonntag im August ist Kirtag in Mauterndorf. Barthlmä, wie man als Einheimischer sagt, nach dem heiligen Bartholomäus. Wie in vielen anderen Dörfern ist der ganze Markt mit Ständen gefüllt, die von Kulinarischem, über Gewand und Haushaltswaren bis hin zu fragwürdigem Krempel allerhand anbieten.  Was den Mauterndorfer Kirtag aber nach wie vor zu etwas Besonderem macht, ist die Fohlenversteigerung am Vormittag. Die Zeiten, in denen die hier versteigerten Noriker  als Arbeitspferde eingesetzt wurden, sind wohl zum Großteil Geschichte und im Verlauf der Jahre könnte es der Versteigerung ebenso ergehen. Die Auktion hat nicht mehr die Größe, die ich noch in meiner Kindheit erlebt hatte – aber vermutlich hätte man mir das als Kind auch genau so gesagt. Früher war schließlich alles besser …

Auch wenn man nicht vor hat, ein Pferd zu kaufen, lohnt sich der Besuch. Und falls man nicht doch in einem spontanen Moment beschließt Pferdebesitzer zu werden, bleibt einem das nötige Kleingeld für Grillhendl und Schaumrolle.

Im Jahr 2018 ist der „Barthlmä Sonntag“ übrigens am 26. August – gleich vormerken!

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben